DIE VORREITERIN

Michaela Reitterer, Hotelière und Präsidentin der Österreichischen Hotelvereinigung, spricht mit uns über ihr Null-Energie-Bilanz-Hotel, Bienen auf dem Dach und die Zukunft des Städtetourismus.

Während ich auf meinen Kaffee und die Interviewpartnerin warte, wandern meine Augen von einem Retrostück zum nächsten. Der Leuchter ist aus alten Tassen gemacht, der Couchtisch aus -Büchern, von der Decke hängt eine Kaffeekanne und aus dem alten Fleischwolf wurde eine Stehlampe. Das Boutiquehotel Stadthalle steht nicht nur für Detailverliebtheit, Kreativität und Vintage, sondern auch für die guten, alten Werte wie Reparieren, Haushalten, Wiederverwerten. Diese hat die Besitzerin des Hauses, Michaela Reitterer, von ihren Eltern übernommen sowie das Hotel, aus dem sie eine grüne Oase mitten in der Stadt gezaubert hat. Grün in jeder Hinsicht. Auf der Außenfassade rankt üppig der Efeu, der Innenhof ist ein verwunschener Garten. Grün auch die Einstellung: das Boutiquehotel war das erste Null-Energie-Bilanz-Hotel der Welt – und das schon vor über 10 Jahren. Michaela Reitterer war damit eine „Vorreittererin“. Der Kaffee kommt indes statt auf Silbertablett und Spitzendeckerl auf einer alten Zeitungsseite. Die News von gestern werden somit zur Innovation. Während wir reden, muss sie sich parallel um die Bienen auf dem Lavendeldach kümmern, den Imker organisieren oder Gästen den Weg zum Zimmer weisen.

better life: Heute ziert Greta Thunberg das Vogue-Cover, Nachhaltigkeit ist Teil jeder Firmenpolitik. Sie waren -damals hingegen eine Einzelkämpferin, als Sie 2009 das erste Passivhotel ins Leben riefen. Wie kam’s zu Ihrer grünen Gesinnung?
Michaela Reitterer: Ich finde ja gar nicht, dass ich so „grün“ bin, ich empfinde mich eher als praktisch. Ich wurde dazu erzo-gen, den Hausverstand einzusetzen. Wenn die Sonne scheint, der Wind weht und das Wasser unten durchfließt, dann baue ich ein Haus, das das alles verwendet. Aufs Dach ließ ich statt -einer Klimaanlage eine Solaranlage legen, damit die Hitze nicht durchkommt, die Wände wurden neu isoliert und die Toiletten spülen mit Nutzwasser. Ich bin lösungsorientiert und visionär veranlagt. Geht nicht gibt’s nicht!

Was ist das Besondere an Ihrem Hotel?
Wir waren mit allem sehr früh dran, was heute Trend ist, unse-re ersten Upcyclingzimmer haben wir bereits 2014 -gebaut. Zuletzt haben wir unsere SDG-Zimmer fertiggestellt, bei denen jedes einem Nachhaltigkeitsziel gewidmet und entsprechend witzig eingerichtet ist. Unsere Gäste teilen auch diese Werte, egal woher sie kommen. Ich glaube, dass die Hotellerie viel nachhaltiger werden wird. Aber Achtung bei Greenwashing! Wer das nur aus Marketinggründen macht, wird auf die Nase fallen. Wenn wir nicht authentisch wären, dann würden das unsere Gäste merken, die sind sehr streng mit uns.

Wie sehen Sie die Zukunft des Tourismus?
Wien hat eine perfekte Kombination aus Kultur und hochwertiger Hotellerie. Ein Großteil der Wien-Touristen sind ausländische, internationale und Kongress-Gäste, die alle nach wie vor noch etwas auf sich warten lassen. Trotzdem sehe ich die Zukunft rosig. Auch Themenhotels werden immer beliebter. Das Learning für die Hotellerie war sicher, sich noch eindeutiger zu positionieren, und dass das Verkaufen über einen billigen Preis mit Abstand die schlechteste Option ist. Günstig darf nie billig sein. Jene Betriebe, die sich auch in der Krise um ihr Team gekümmert haben, sind im Moment besser dran, da die Perspektivenlosigkeit der vielen Monate im Lockdown auch einige Arbeitnehmer in andere Branchen gedrängt hat. Hier wird die größte Challenge sein, alle Positionen wieder zu besetzen und auch für die Neueröffnungen genügend Mitarbeiter zu finden.

GREEN QUEEN. Die Pionierin in Sachen Nachhaltigkeit im Garten ihres Vorzeige-Hotels im 15. Bezirk: „Den Weg in die Zukunft sollten wir mit einem kleinen CO2-Fußabdruck beschreiten.“
UPCYCLING. Im Boutiquehotel Stadthalle nicht nur Einrichtungstrend, sondern Firmencredo. 17 Zimmer wurden nach den „Sustainable Development Goals“ umgebaut, jedes Zimmer steht für ein Ziel. www.hotelstadthalle.at

Text: Heidrun Henke
Fotos: Heidrun Henke, Boutiquehotel Stadthalle

Neueste Artikel

Unsere Erscheinungstermine 2021:

26. März
25. Juni
17. September
3. Dezember

Erhältlich bei Ihrem Zeitschriftenhändler.