Kluges Investment

©iStock by Getty Images

In eine Immobilie zu investieren, gilt als langfristige und stabile Anlage – wer die wichtigsten Grundregeln beachtet, wird belohnt!

Betongold statt Sparbuch
Immobilien als Kapitalanlage boomen. Niedrige Zinsen ma­chen klassische Sparformen unrentabel, Aktien verunsichern. Der Trend geht eindeutig in Richtung investieren in sicheres „Be­tongold“. Wohnungen oder Häuser zu kaufen und als Eigentümer von der Mietrendite zu profitieren oder miet­frei zu wohnen, ist die gängigste Art, Immobilien als Wertanlage zu nutzen. Dabei stehen vor allem Absicherung oder Altersversorgung im Vordergrund und weniger der Vermögensaufbau.

GUT BERATEN – VIEL GEWONNEN
Der Wiener Peter Havlik, geschäfts­führender Gesellschafter eines Makler­unternehmens, erklärt, wie man klug und langfristig in eigenen Besitz investiert.

betterlife: Was muss man beachten, wenn man eine Immobilie als Kapital-anlage nutzen möchte?
PETER HAVLIK: Am wichtigsten ist eine gute Vermietbarkeit – das bedeutet: ein funktionaler Grundriss, der gut bewohnbar ist. Damit spreche ich viele potenzielle Mieter an, habe keinen Leerstand und die Wohnung ist auch in Zukunft wieder gut verkaufbar.

Welche Kosten/Steuern kommen beim Kauf einer Immobilie auf einen zu?
Die klassischen Nebenkosten eines Immobilienkaufs sind überschaubar: Grunderwerbsteuer, Grundbucheintra­gungsgebühr, Kosten für die Vertrags­errichtung sowie Makler­ und Finanzie­rungskosten.

Ist es angesichts der Corona-Krise sinnvoll, jetzt Geld zu investieren?
Gerade aktuell ist ein Investment in Immobilien sinnvoll, da dieser Markt besonders stabil ist. Andere Investi­tionsklassen sind volatiler, da die Kurse deutlich stärker schwanken.

Was ist der Vorteil einer Investition in Immobilien gegenüber Gold?
Das ist ganz einfach – weniger spekula­tiv, also weniger Risiko! Der Wert von Gold ist zwar aktuell hoch, kann aber ebenso schnell wieder fallen.

Wie sieht der Markt für Immobilien im Luxussegment in Österreich aus?
Das Luxussegment ist in Wien seit län­gerem stark gefragt und diese Tendenz hat sich nicht geändert. Gekauft wird sowohl von Österreichern als auch von internationalen Kunden.

Ab welcher Summe gilt eine Luxusimmobilie in Österreich als solche?
Ab wann eine Immobilie luxuriös ist, ist nicht anhand eines oder mehrerer Kri­terien festzumachen, denn das ist eine persönliche Beurteilung. Allerdings werden gerne Lage, Größe, Ausstattung und Preis zur Beurteilung der Luxuriö­sität herangezogen.

Welche Orte in Österreich sind besonders attraktiv?
Nicht mehr nur die altbekannten Top­-Lagen! Vor allem in Wien entstehen Grätzel, die sich besonderer Beliebtheit erfreuen. Dort entstehen auch neue luxuriöse Projekte.

Ihre Prognose für die Entwicklung des Immobilienmarkts in Österreich?
Da Österreich ein sicheres, stabiles Land ist, wird auch weiterhin viel in Immobilien verschiedenster Preisklas­sen investiert werden!

Peter Havlik, geschäfts­führender Gesellschafter von „Piment Immobilien & Investment GmbH“, ist seit mehr als 20Jah­ren auf die Vermarktung hochwertiger Immobilien in Wien spezialisiert. Käufer von Investment­wohnungen erhalten eine spezielle Beratung sowie einen ausführ­lichen Überblick zur Investmentkalkulation.

Neueste Artikel

Unsere Erscheinungstermine 2021:

26. März
25. Juni
17. September
3. Dezember

Erhältlich bei Ihrem Zeitschriftenhändler.